Aktionstag in Quedlinburg

#MissionInklusion – Die Zukunft beginnt mit dir –

So lautete das diesjährige Motto der von der Aktion Mensch bundesweit initiierten Aktion zur Gleichstellung von Menschen mit oder ohne Behinderung. Die Aktion soll dazu beitragen, Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, um die bestehende Kluft beim Anspruch auf Gleichberechtigung für alle Menschen und der Lebenswirklichkeit, Stück für Stück zu überwinden.
Nach der Eröffnung durch den Landrat Martin Skiebe und dem OB der Stadt Quedlinburg, Frank Ruch, startete ein Demonstrationszug durch die Quedlinburger NULL. An dieser Aktion beteiligten sich Vereine, Einrichtungen und Verbände der Behinderten- und Seniorenhilfe, in Gemeinschaft mit Schulen und Kitas und vielen anderen Partnern. An verschiedenen Zwischen-Stopps wurde aufgezeigt, wo bereits in der Vergangenheit Bordsteine abgesenkt oder barrierefreie Zugänge geschaffen wurden. Mit provokanten Spruchbändern haben wir sichtbar gemacht, wo genau „der Schuh drückt“, der uns hindert und in der Behindertenarbeit nicht schneller vorankommen lässt. Der Abschluss der Veranstaltung mit Trommlern und Tanzeinlagen fand auf dem Marktplatz statt.

Unser Fazit:

Es war ein erfolgreicher Protesttag in Quedlinburg. Der Begriff Inklusion ist zwar mittlerweile weit verbreitet aber immer wissen viele noch nicht, worum es dabei eigentlich geht. Gerade deshalb wollen und müssen wir auch weiterhin das Thema Inklusion sensibilisieren und darüber aufklären. Erst dann kann die Inklusion, eine gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Bereichen unseres Lebens und selbstbestimmtes Leben für jung oder alt, ob behindert oder nicht und egal welcher Herkunft oder welchen Geschlechts, erfolgreich durchgesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.